Über mich

Cordula Beeser
  • Jahrgang 1967
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder
  • 1990: Examen zur Ergotherapeutin am LKH Düren
  • Tätigkeitsfelder in Kliniken und Förderschule mit den Schwerpunkten:
    • Handchirurgie
    • Rheumatologie
    • Orthopädie
    • Körperbehinderung
  • 2008 Praxisgründung

Meine Praxisräume teile ich mir seit 2019 mit meiner logopädischen Kollegin Wybke Schlee.
Da wir beide nach dem Padovankonzept arbeiten, ergibt sich für manchen kleinen Patienten eine segensreiche Kooperation von Ergotherapie und Logopädie.
Jeder schaut mit seinen Erkenntnissen aus dem entsprechenden Fachbereich auf das Kind und bringt es in der Therapie weiter. Wir tauschen uns aus und sprechen gerne mit den Eltern.

Ich lege großen Wert auf Transparenz in der Behandlung und habe daher am liebsten die Eltern bei den Behandlungen mit im Raum. So können die Fortschritte und auch Problemstellungen von Seiten der Eltern nachvollzogen und unterstützt werden. Die Kinder genießen die gemeinsame Zeit und zeigen stolz ihr Können.
Meine Wertschätzung gegenüber den jungen Menschen zeigt sich auch darin, dass ich möglichst vermeide, dass wir in ihrem Beisein über ihre Schwächen sprechen. Allerdings nutze ich gerne die Möglichkeit für indirektes Lob, indem ich über ihre Köpfe hinweg positiv über sie zu ihren Begleitern spreche. Das tut den Kinder sehr gut. Probieren Sie es gleich einmal zu Hause aus.